Banner
Home Sie befinden sich hier: Aktuelles

VoJes geht an den Start

Pünktlich zum Start der Fahrradsaison geht es in Jesberg mit der Umsetzung der ersten Maßnahmen des Mobilitätsvereins "Vorfahrt für Jesberg" los.  "Endlich wird konkret, was wir seit Wochen planen und vorbereiten", freuen sich die beiden Vorsitzenden Daniela Möller und Michael Schramek.

Der erste Lastenrad-Parkplatz wurde vor der Metzgerei Becker von zwei Mitarbeitern der Fachfirma Volkmann & Rossbach aus Montabaur aufgesprüht. Wie man mit der Schablone, Kreppband und Farbe arbeitet, haben sie dabei Zahid Khan, Beisitzer im Vorstand des Vereins, genau erklärt. In den darauffolgenden Tagen hat er alle weiteren vor insgesamt 12 Stellen im Ort erstellt, vor Geschäften und öffentlichen Einrichtungen.  "Das Symbol zeigt gut, dass man auch ohne Auto zu uns zum Einkaufen kommen kann", so der Inhaber der Metzgerei, Thomas Becker.

Außerdem wurden drei elektrische Lastenräder geliefert. Zwei davon hat der EDEKA-Neukauf Weissing aus Jesberg gestiftet, das dritte Rad kommt wie auch die Parkplatzmarkierung als Spende von Volkmann & Rossbach. Ein Lastenrad ist direkt neben dem Rathaus ausleihbar, ein zweites im Ortsteil Densberg. Das dritte wird als Lastenradkurier von Zahid Khan genutzt werden, der damit sowohl bestellte Lebensmittel und Getränke in die Haushalte ausliefert als auch Gartenabfälle zum Bauhof transportiert. Start dieser Dienstleistungen war gestern mit Verteilung eines Flyers an alle Haushalte.

Die Installation einer sog. Wallbox zum Laden des Elektro-CarSharing-Autos durch Fa. Möller wird ebenfalls in den nächsten Tagen erfolgen, damit kann dann in Kürze auch die Vermietung des Elektro-Smart der Raiffeisenbank Borken beginnen. Den Stellplatz und den Strom stiftet der Metallbauer Peter Kodlin. Zwei weitere Fahrzeuge, ein Kleintransporter der Fa. EcoLibro sowie ein Kleinbus der Fa. Regio.Mobil werden folgen.

Diese Maßnahmen sind die ersten von den insgesamt 10 geplanten Mobilitätsangeboten, die weitestgehend bis  zur 775-Jahr-Feier im Juli realisiert werden sollen. Die Mitfahrbänke gehen in den nächsten Tagen in der Produktion, die verschiedenen Apps für Fahrgemeinschaften "Matchrider" und Peer-to-Peer-CarSharing "Tamyca" (Vermietung von Privat-Pkw zwischen Privatpersonen) müssen nur noch in Betrieb genommen werden. Im Sommer wird eine Studentin im Rahmen eines Praktikums die vielen neuen Angebote ganz aktiv bei den Jesbergern vorstellen und die Vorteile für jede Einzelnen erklären..

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Vorstand (michael.schramek@vorfahrt-fuer-Jesberg.de).

 

Vorfahrt für Jesberg (VoJes)

Der Verein wurde am 10.01.2016 von Bürgern und Gewerbetreibenden gegründet, um in Jesberg 10 Alternativen zur Nutzung des eigenen Pkw aufzubauen. Damit soll ein Beitrag dazu geleistet werden, die Mobilität der Jesberger Bürger gleichzeitig kostengünstiger, einfacher, umweltfreundlicher und gesünder zu gestalten.

Der Verein hat bereits vor Inbetriebnahme der ersten Mobilitätsangebote knapp 20 Mitglieder.