Banner
Home Sie befinden sich hier: Freizeit & Tourismus | Sehenswürdigkeiten

Barockschlösschen des Prinzen Maximilian von Hessen

Reichsfeldmarschall Prinz Maximilian von Hessen ist der Erbauer des Schlosses im Treisbachgrund. Er legte dahinter einen Garten im holländischen Stil an, mit dem Tiergarten abschließend. Heute befindet sich am selben Ort das Alten- und Pflegeheim des Deutschen Roten Kreuzes mit den beiden Neubauten. Das sanierte Schlösschen ist ebenfalls im Besitz des DRK.

Aus der Ehe des Prinzen mit der Darmstädter Prinzessin Frederike Charlotte gingen vier Töchter hervor. Auf Wunsch der Prinzessinnen schuf Maximilian im Wald südlich von Jesberg einen „Schmuckplatz“ um eine alte Eiche und legte eine Eichenallee an. „Prinzessinnengarten“ und Allee sind in Resten noch vorhanden. Da der Prinz keine männlichen Erben hatte und er am Ende ziemlich pleite war, erlitt sein Jesberger Erbe ein wechselvolles Schicksal.
 
Das Schloss ging später in öffentlichen Besitz über und diente u. a. als Kriegsgefangenenlager, Kaserne, Amtsgericht, Altenheim, Mietshaus und Asylbewerberheim. Nachdem es längere Zeit leer stand und zu verfallen drohte, wurde es vom Roten Kreuz erworben. Heute gehört es zum Seniorenzentrum Kellerwald.

(Quelle: Wikipedia)

Trauungen im Maximilianschloss

Im historischen Ambiente des Jesberger Maximilianschlösschens,

umgeben von den Bildern der Prinzessinnen und des Schlossherrn,

bietet das Stamdesamt Trauungen in diesen eindrucksvollen

Räumlichkeiten an.